Das letzte Aufgebot nach Defregger

Das letzte Aufgebot nach Defregger
Gemälde (Druck)

Straub, Joseph Ignaz

(*Hall 1772, †Hall 1850)

Straub übernahm in jungen Jahren den "Kronenwirt" in Hall, den sein Großvater gekauft hatte. Bereits 1797 hatte Straub die Proviantlieferungen für die kämpfenden Schützen übernommen. 1805 kämpfte er als Unterschützenmeister des Haller Schützenkorps gegen die heran rückenden Bayern. Straub wurde bald zum engsten Vertrauten Andreas Hofers und knapp nach dem Beginn der Tiroler Erhebung Anfang April 1809 zum Major und Kommandanten der Schützen in der Stadt Hall. Nachdem die Stadt von den Schützen am 12. April erobert worden war, sorgte er für die Verpflegung der gefangenen Bayern und es gelang ihm, Plünderungen der siegestrunkenen Landsturmmassen zu verhindern. Anschließend bot Straub den Landsturm auf und zog am rechten Innufer zum Bergisel, um dem Feind den Rückzug abzuschneiden. Die in der Stadt Innsbruck eingeschlossenen Franzosen mussten sich nach einem kurzen Gefecht ergeben. Am 13. Mai erlitten die Tiroler jedoch unter dem österreichischen General Chasteler bei Wörgl eine empfindliche Niederlage. Straub konnte die gegen Chasteler aufgebrachte Menge besänftigen. Als Marschall Lefèbvre Anfang August 1809 nach der Einnahme Tirols Straub aufforderte, sich zu stellen und mit der Hinrichtung von Geiseln drohte, begab sich Straub freiwillig in Gefangenschaft, konnte aber kurz vor seiner Hinrichtung fliehen. Straub, der sein Vermögen für den Aufstand zur Verfügung gestellt hatte, erhielt 1823 eine staatliche Pension. Er starb im Alter von 78 Jahren.

Personen

Gedenktafel am Gebrutshaus Josef Daneys in Schlanders

Daney (auch Donay, Danei), Joseph

Joseph Daney besuchte das Gymnasium in Meran, um anschließend in Rom Theologie...

>> weiter...

Orte/Ereignisse

Kampf an der Pontlatzbrücke nach C. Jordan

Pontlatzer Brücke

In den ersten Augusttagen 1809 kam es vielerorts zu Kämpfen zwischen den...

>> weiter...

Film

You need to upgrade your Flash Player
Install Flash Player

Lexikon