Kaiser Joseph II. (1780-1790)

Kaiser Joseph II. (1780-1790)
Gemälde

Aufklärung

Unter Aufklärung versteht man einen sowohl individuellen wie gesellschaftlich geistigen Emanzipationsprozess, der mit der Abkehr von einer christlich-mittelalterlichen Lebenshaltung in der Renaissance begann. Die Epoche der Aufklärung als bürgerliche Emanzipation erstreckt sich etwa von 1730 bis 1800. Maria Theresia und verstärkt ihr Sohn Joseph II. führten staatliche Reformen durch, die eine Abkehr vom feudalen Staatsgedanken hin zu einem absolutistischen Zentralstaat führten, der in dem Bestreben mündete, alle Untertanen rechtlich gleichzustellen und Standesunterschiede formal aufzuheben Mit dem Toleranzedikt von 1781 wurde der Tiroler Landtag ausgeschaltet, die Landesverwaltung beseitigt, die Universität in Innsbruck aufgelöst und in ein Lyzeum umgewandelt, Schulwesen und Kirchen unter staatliche Kontrolle gestellt. Mit dem Tod Joseph II. wurden die Reformen nicht weiter verfolgt und zum Teil kassiert.

METADATEN

Metadaten des Eintrags:

Datum:
12.2008
Autor:
Nicolini, Stefan

Verweise

Weitere Inhalte zu folgenden Themen:

Personen

Verhör Andreas Hofers durch den franz. General Huard in Meran

Huard de St-Aubin, Léonard

Nachdem der Aufstand der Tiroler Schützen niedergeschlagen und das gesamte Land...

>> weiter...

Orte/Ereignisse

Die Innsbrucker Hofburg, Sitz der Regierung unter Andreas Hofer

Hofburg, Innsbruck

Die Hofburg in Innsbruck zählt zu den bedeutendsten Kulturbauten Österreichs....

>> weiter...

Film

You need to upgrade your Flash Player
Install Flash Player

Lexikon