Truppenaufstellung von Carlo de Menz ai giudizj distrettali e patrimoniali

Truppenaufstellung von Carlo de Menz ai giudizj distrettali e patrimoniali

Menz, Annette von

(*Bozen 1796, †Bozen 1869)

Nach dem frühen Tod ihrer Eltern, Anton Melchior von Menz und Maria Anna von Gummer, übernahm Annette von Menz das Familienerbe. Dazu gehörte u. a. das 1807 von den Wolkensteinern gekaufte Palais in der Bozner Altstadt. Oberst Gaston Baron de la Croix, der im September 1811 mit einem Empfehlungsschreiben des Vizekönigs von Italien nach Bozen gekommen war, um um ihre Hand anzuhalten, wurde von Annette von Menz kompromisslos zurückgewiesen. Aufgrund dieser Brüskierung wurde der Familienrat vor den Staatsanwalt geladen, der Rechtsanwalt der Familie sogar kurzzeitig in Haft gesetzt. Der Prozess endete mit einem Freispruch für alle Angeklagten. Annette von Menz ehelichte 1816 Karl von Panzoldi, nach dessen Tod Ludwig Graf Sarnthein. In die (Literatur-)Geschichte ist sie als die "Franzosenbraut" eingegangen.

METADATEN

Metadaten des Eintrags:

Datum:
12.2008
Autor:
Nicolini, Stefan

Bibliographie

Bibliographische Angaben zu diesem Thema:

Verweise

Weitere Inhalte zu folgenden Themen:

Personen

Das Gefecht von Spinges

Lanz, Katharina

Katharina Lanz, die als Magd in Spinges arbeitete, nahm beim Dorfgefecht teil,...

>> weiter...

Orte/Ereignisse

Herz-Jesu

Herz-Jesu-Gelöbnis

Nachdem die Franzosen am 14. Mai 1796 Mailand erobert hatten, war die...

>> weiter...

Film

You need to upgrade your Flash Player
Install Flash Player

Lexikon