Verlautbarung, dass Andreas Hofer verhaftet worden sei

Verlautbarung, dass Andreas Hofer verhaftet worden sei

Drouet d'Erlon, Jean Baptiste

(*Reims 1765, †1844 Paris)

Drouet D'Erlon diente zunächst fünf Jahre in der französischen Armee, trat 1792 in ein Bataillon Freiwilliger ein, wurde Adjutant General Lefèbvres und nahm an den Feldzügen 1793 bis 1796 teil. Seit 1803 Divisionsgeneral, befehligte er 1805 die Truppen, die durch Franken nach Bayern vorstießen. Anfang August 1809 kam er als Stabschef Lefèbvres im 7. Armeekorps nach Tirol. Er übermittelte Andreas Hofer die offizielle Mitteilung des Friedensschlusses von Wien, der am 14. Oktober zwischen Österreich und Frankreich unterzeichnet worden war und Tirol erneut zu Bayern schlug. Drouet ließ Hofer Ende Oktober die Exemplare eines Manifest des Vizekönigs Beauharnais zukommen, worin die Tiroler Aufständischen aufgefordert wurden, die Waffen niederzulegen. Eine Amnestie sicherte den Tiroler Aufständischen Straffreiheit zu. 1810 kämpfte Drouet in Spanien, 1814 bei Toulouse, 1815 deklarierte er sich als Anhänger Napoleons und kämpfte bei Waterloo. Nach der Kapitulation von Paris wurde er geächtet und führte bis zur Julirevolution 1830 bei Bayreuth eine Landwirtschaft. Nach der Amnestie kehrte er nach Frankreich zurück, eroberte als Oberbefehlshaber 1833 Algier und wurde dort Generalgouverneur.

Projektpartner

  • Tiroler Landesarchiv

METADATEN

Metadaten des Eintrags:

Datum:
12.2008
Autor:
Nicolini, Stefan

Bibliographie

Bibliographische Angaben zu diesem Thema:

Verweise

Personen

Major Martin Rochus Teimer

Teimer, Martin Rochus Freiherr von Wildau

Bereits im Alter von 18 Jahren beteiligte sich Teimer, der das Studium der...

>> weiter...

Orte/Ereignisse

Kampf an der Pontlatzbrücke nach C. Jordan

Pontlatzer Brücke

In den ersten Augusttagen 1809 kam es vielerorts zu Kämpfen zwischen den...

>> weiter...

Film

You need to upgrade your Flash Player
Install Flash Player

Lexikon