Kampf an der Pontlatzbrücke nach C. Jordan

Kampf an der Pontlatzbrücke nach C. Jordan
Kupferstich (Druck)

Pontlatzer Brücke

In den ersten Augusttagen 1809 kam es vielerorts zu Kämpfen zwischen den bayerischen und französischen Soldaten und den Tiroler Aufständischen, nachdem der französische Befehlshaber Lefèbvre das zuvor von den Tirolern befreite Land erneut besetzt hatte. An der Pontlatzer Brücke bei Prutz, die in der engen Schlucht als einziger Verkehrsübergang diente, wurde der bayerische Oberst Burscheid am 8. April 1809 von Steinlawinen und Angriffen der Tiroler überrascht. Es gelang ihm, sich mit einem Teil seiner 1400 Fußsoldaten und Dragoner über Zams, Mötz und Telfs bis Zirl zurückziehen. Der Großteil seiner Soldaten aber wurde unter Steinlawinen und Baumstämmen begraben

Projektpartner

  • Tiroler Landesmuseen

METADATEN

Metadaten des Eintrags:

Datum:
12.2008
Autor:
Nicolini, Stefan

Verweise

Weitere Inhalte zu folgenden Themen:

Personen

Das letzte Aufgebot nach Defregger

Straub, Joseph Ignaz

Straub übernahm in jungen Jahren den "Kronenwirt" in Hall, den sein Großvater...

>> weiter...

Orte/Ereignisse

Der Landsturm Anno Neun

Landesdefension

Die Landesdefension war zu Beginn der frühen Neuzeit im Reich das von den...

>> weiter...

Film

You need to upgrade your Flash Player
Install Flash Player

Lexikon