Proklamation an die Bewohner des Eisack-Kreises zum erneuten Krieg zwischen Frankreich, seinen Bundesgenossen und Österreich

Proklamation an die Bewohner des Eisack-Kreises zum erneuten Krieg zwischen Frankreich, seinen Bundesgenossen und Österreich

Aretin, Johann Georg Freiherr von

(*Ingolstadt 1771, †München 1845)

Aretin studierte in Heidelberg Kameralwissenschaften und wurde 1793 Moosrichter und Administrator von Karlskron (Oberbayern). 1806 übernahm er das Amt des Straßen- und Wasserbaudirektors in Innsbruck. Die bayerische Regierung führte in Tirol nach französischem Muster neue Verwaltungseinheiten ein. Das Land wurde in drei Verwaltungsbezirke eingeteilt: den Innkreis, den Etschkreis und den Eisackkreis. Freiherr von Aretin wurde zum Generalkreiskommissär des Letzteren ernannt und residierte in der bischöflichen Hofburg in Brixen. Nach dem Beginn des Aufstandes von 1809 enthob ihn der Intendant Josef von Hormayr seines Amtes und ließ ihn nach Kroatien deportieren. Wieder in Freiheit kehrte er nach Altbayern zurück, wo er für seine Dienste 1810 ein Gut bei Amberg (Oberpfalz) erhielt, das er bis an sein Lebensende bewirtschaftete. Im bayerischen Landtag setzte er sich u. a. für die Errichtung von Eisenbahnlinien ein. Aretin machte sich auch als Zeichner und Aquarellmaler einen Namen.

METADATEN

Metadaten des Eintrags:

Datum:
12.2008
Autor:
Nicolini, Stefan

Verweise

Personen

Bayerischer Beutesäbel

Chasteler, Jean Gabriel Marquis de

Jean Gabriel, aus wallonischer Adelsfamilie, wurde im Zuge seiner militärischen...

>> weiter...

Orte/Ereignisse

Kampf an der Pontlatzbrücke nach C. Jordan

Pontlatzer Brücke

In den ersten Augusttagen 1809 kam es vielerorts zu Kämpfen zwischen den...

>> weiter...

Film

You need to upgrade your Flash Player
Install Flash Player

Lexikon