Eugène Beauharnais, Vizekönig von Italien

Eugène Beauharnais, Vizekönig von Italien
Lithographie

Beauharnais, Eugène de, Herzog von Leuchtenberg

(*Paris 1781, †München 1824)

Aus französischem Adel stammend entschied Beauharnais sich bereits als 13-Jähriger für die militärische Laufbahn. Nach der Heirat seiner Mutter Josephine mit Napoleon machte Eugène rasch Karriere. 1800 wurde er Rittmeister der Gardejäger, 1802 Oberst der Kavallerie, 1805 Prinz, Brigadegeneral und Vizekönig von Italien, wo er daran ging, die staatliche Verwaltung nach dem Vorbild Frankreichs zu reformieren. 1806 heiratete er Prinzessin Augusta von Bayern, Tochter des bayerischen Königs Maximilian I., und wurde von Napoleon als Sohn und Erbe des Königreichs Italien adoptiert. 1809 beteiligte er sich am Krieg gegen Österreich, 1812 nahm er an Napoleons Russlandfeldzug teil. 1813 wurde er Oberbefehlshaber in Italien. Seit 1817 trug er den bayerischen Titel eines Herzogs zu Leuchtenberg und Fürsten zu Eichstätt. Er starb im Alter von 43 Jahren in München.

Culaburadëures proiet

  • Geschichte trifft Zukunft

METADAC

Metadac dl articul:

Datum:
12.2008
Autor:
Nicolini, Stefan

Bibliografia

Persones

Marschall Lefébvre und sein Stab in der Schlacht am Bergisel, 1809

Lefèbvre, Pierre François Joseph, Herzog von Danzig

Aus einfachen Verhältnissen stammend trat er 1773 in die französische Garde ein...

>> inant...

Luesc/Avenimënc

Der Pass Strub in Tirol

Strub, Gefecht am Pass

Als Napoleon im Mai 1809 gegen Wien marschierte, wollte er in seinem Rücken...

>> inant...

Film

You need to upgrade your Flash Player
Install Flash Player

Nzitlopedia

Autri articuli tla nzitlopedia

>> Home...